Sensibel zu sein, schliesst innere Stärke keinesfalls aus. In diesem Artikel erfährst du, wie dies zusammenspielt und was du tun kannst, um trotz deiner Sensibilität, stark zu sein.

 

Sensibel oder Hochsensibel?

Ich nehme bewusst den Begriff Sensibel und nicht Hochsensibel. Es wird zurzeit sehr viel über die Hochsensibilität gesprochen. Versteh mich nicht falsch, dies hat seine Berechtigung und ich finde es gut, dass dieses Thema mehr an die Öffentlichkeit gelangt. Ich bin selbst Hochsensibel, doch ich definiere mich nicht darüber. Für mich ist dies einfach eine ausgeprägtere Sensibilität und bedeutet, dass ich mehr Zeit und Raum für mich brauche, als „normal“ sensible Menschen. Doch auch hier gibt es so viele Unterschiede und für mich ist die Abgrenzung zwischen einer sensiblen und einer hochsensiblen Person sehr schwammig. Deshalb spreche ich hier alle Frauen an, egal ob sensibel oder hochsensibel.

Jede sensible Frau kommt irgendwann an den Punkt, an dem sie spürt, dass sie sich überfordert, zu wenig Zeit für sich nimmt und an innerer Stärke verliert. Dies muss nicht so sein. Ich weiss, wie wertvoll sensible Frauen für unsere Gesellschaft sind. Sie bringen Empathie, Verständnis und Mitgefühl in die Welt. In Zeiten von Krieg, Terror und schlimmen Verbrechen, ist dies doch genau das, was wir alle am dringendsten brauchen.

 

So bleibst du stark

Was gibt dir innere Stärke? Was lässt dich empathisch, verständnisvoll und mitfühlend sein, ohne dass du dich überforderst? Wenn du in deiner Mitte und Kraft bist. Dafür darfst du für dich herausfinden, was du brauchst. Wieviel Zeit, Raum und Platz du brauchst, um innerlich stark zu sein. Hast du dich denn bereits einmal intensiv mit dir auseinandergesetzt? Erst wenn du genau weisst, was dir gut tut und was nicht und wo deine Grenzen sind, kannst du die Welt mit deiner Sensibilität beschenken. Wenn du dir selbst Wertschätzung gegenüber bringst, fällt es dir viel leichter dich abzugrenzen und in erster Linie gut für dich zu sorgen. 

 

Nimm dir das was du brauchst

So einfach es klingt, so schwer ist es oft, dies umzusetzen. Vor allem, wenn du sensibel und feinfühlig bist, hast du das Gefühl, egoistisch sein zu müssen. Doch für mich ist das kein Egoismus, denn du trägst die Verantwortung für dich und deshalb musst du darauf achten, dass es dir gut geht. Es ist nichts mehr als Eigenverantwortung, denn deine Überforderung hilft niemandem. Achte auf dich und auf das, was du wirklich brauchst, damit es dir gut geht und du in deiner Kraft bleibst. Dies muss nicht immer das offensichtliche sein. Hinterfrage die Dinge, wirf keine oberflächlichen Blicke auf dein Leben. Als Frau, die sensibel ist wirst du dies wahrscheinlich sowieso nicht tun, doch ich möchte dich dazu ermutigen, genau hinzuschauen. Viele Dinge tun wir aus reiner Gewohnheit und hinterfragen nie, ob sie uns wirklich gut tun.

 

Entscheide dich und setz es um

Nur vom Wissen allein, hat sich soweit ich weiss, noch nie etwas verändert. Deshalb entscheide dich dafür, die Dinge auch umzusetzen und dranzubleiben. Nimm dir von jetzt an die Zeit, die du brauchst. Unternimm einen schönen Spaziergang in der Natur. Lies die Bücher, die dich ermutigen und stärken. Lass dir abends ein wohltuendes Bad ein. Halte dir zwei, drei oder so viele Abende in der Woche frei, wie du brauchst, um Zeit für dich zu haben. Was auch immer du tun musst, um bei dir zu sein und in deiner Kraft und Stärke zu leben, tu es. Setze es konsequent um. Lass keine Ausreden mehr zu.

Es ist dein Leben und du bist verantwortlich dafür, dass es dir gut geht. Es wird nicht immer leicht sein. Denn du musst dafür anderen sagen, dass du jetzt keine Zeit für sie hast, weil du gut für dich selbst sorgst. Doch dies wird dir so viel Freiheit schenken. Setze deine Grenzen bewusst. Du entscheidest, wenn du wie Nahe an dich heranlässt. Achte darauf, was du brauchst. Wenn du dies getan hast, dann kannst du für andere da sein und sie mit deiner ganzen Kraft unterstützen. Doch zuerst sorge gut für dich.

 

Lass deine Sensibilität zu deiner grossen Stärke werden

Wenn du die vorher beschriebene Reihenfolge umsetzt, bist du jetzt an dem Punkt, an dem du genügend Kraftreserven zur Verfügung hast, um anderen mit deiner sensiblen Art zu dienen. Viele Frauen die sensibel sind, sind in einem unterstützenden, helfenden Beruf tätig. Was absolut wunderbar ist, denn genau solche Frauen brauchen Menschen, die auf Unterstützung angewiesen sind. Frauen die sensibel, verständnisvoll und mitfühlend sind. Sie sind dann am besten in ihrem Beruf oder auch in ihren Hobbys, wenn sie ganz bei sich und in ihrer Kraft sind. Deshalb vergiss nie, zuerst gut für dich zu schauen, um danach wertschätzend für andere da zu sein.

 

Verständnis und Mitgefühl ebnen den Weg der Heilung

Ich habe selbst erlebt, wie zu wenig Verständnis, Einfühlungsvermögen und Sensibilität Heilung verhindern. Es gab eine Zeit, in der ich selbst mit Ängsten zu kämpfen hatte. Auf der Suche nach Unterstützung geriet ich oft an die „falschen“ Therapeuten. Mit „falsch“ meine ich, dass sie nicht über die notwendige Sensibilität verfügten um zu erkennen, was ich wirklich brauche. Denn dies war eben nicht die starke Hand, die mich voran schubst, sondern eine sanfte, wegweisende Hand, die mir neue Wege und Möglichkeiten aufzeigt. Was ich gebraucht hätte, wären Therapeuten, dich mich verständnisvoll und einfühlsam begleiten. Heute bin ich überzeugt davon, dass genau dies zu einer rascheren Verbesserung oder gar Heilung führt.

Denn was es braucht, ist in erster Linie das Vertrauen zu einer Person, die einem wertschätzend begleitet. Ohne Vertrauen kannst du es auch sein lassen. Denn es wird dein vorankommen verhindern. Ich entschied mich dazu, diese sanfte, wegweisende Hand für andere Frauen zu sein. Mit viel Verständnis, Anteilnahme und Empathie begleite ich Frauen aus ihren Ängsten, Unsicherheiten und Selbstzweifeln und führe sie in ein Leben voller Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen.

Kannst du dir vorstellen, wie kraftvoll sensible Frauen mit dem nötigen Selbstbewusstsein und Vertrauen in sich sein können? Wie sie die Welt zu einem besseren Ort machen, durch ihr Verständnis und Mitgefühl?

Schreib mir gerne deine Erfahrungen dazu.

 

 

Willst du kraftvoll leben trotz oder gerade als sensible Frau?

Dann habe ich ein Geschenk für dich. Ich wünsche mir, dass ganz viele Frauen voller Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein im Leben stehen. Mein E-Book: Der sanfte Weg zu mehr Selbstvertrauen, begleitet dich auf deiner Reise zu innerer Stärke.

Das E-Book ist Teil meines 2-wöchigen Newsletters, in welchem ich dir meine Blogartikel schicke und viele weitere exklusive Tipps und Übungen mit auf den Weg gebe, wie du dein Selbstbewusstsein und Vertrauen in dich stärken kannst.

Lade dir hier das E-Book herunter und stärke dein Selbstvertrauen auf sanfte Art und Weise.

Ich wünsche dir, dass du dich immer mehr mit deiner Sensibilität anfreundest und sie als grosse Stärke empfindest. 

Alles Liebe für dich, 

Melanie