Gerade wenn dich die laute Welt überfordert

Ich möchte dir als erstes erklären, was für mich die laute Welt bedeutet. Für viele Menschen ist die Welt nicht laut, sie nehmen sie als völlig normal wahr. Doch für sensible und introvertierte Menschen, ist die Welt oftmals ein Ort, in dem viel zu viel passiert. Nicht selten, fühlen sich diese Menschen dann überfordert und leiden unter der Reizüberflutung. Dies bedeutet, das zu viel im Aussen geschieht , dass dich und dein Nervensystem überlastet. Auf Grund dessen, fühlst du dich erschöpft und ausgebrannt.

Etwas vom wichtigsten, was ich dir mitgeben möchte ist, dass du Verständnis für dich entwickelst. Ich schreibe bewusst entwickeln, denn ich weiss, dass dies ein Prozess ist und in der Regel nicht von heute auf Morgen geschieht. Es braucht Zeit. Deshalb nimm dir auch die Zeit, die du dafür brauchst.

 

Vergleiche dich nicht

Vergleiche dich nicht mit extrovertierten und lauten Menschen. Wenn du leise und zurückhaltend bist, wirst du immer wieder Mal überfordert sein, vor allem, wenn du zu wenig auf dich achtest und dir nicht die Zeit für dich nimmst, die du brauchen würdest. Als introvertierter Mensch beziehst du deine Energie und Kraft aus deinem Innern, vergiss das nie. Das bedeutet, dass du erst in der Stille und Ruhe, sei dies in der Natur oder zu Hause mit einem guten Buch auf dem Sofa, deine Batterien wieder auflädst.

Achte stärker darauf, wann du diese Ruhezeiten benötigst. Denn je mehr du in deiner Kraft bist und deine Batterien aufgeladen sind, desto besser gelingt es dir, mit der lauten Welt klar zukommen. Doch bevor dir das gelingen kann, darfst du zuerst Verständnis für dich entwickeln und aufhören, dich mit anderen zu vergleichen. Du bist ein Unikat und genau so, wie du sein sollst. Nimm dich so an. Es gibt dich nur einmal. Freue dich an deiner Einzigartigkeit.

 

So gelingt es dir, Verständnis für dich zu entwickeln

Akzeptiere, dass du als zurückhaltende und feinfühlige Person, mehr Zeit und Ruhe für dich brauchst. Nimm es an, es ist wie es ist. Solange du dagegen ankämpfst und versuchst, genau so viel zu unternehmen, wie extrovertierte Menschen, wirst du dich ausbrennen.

Schlussendlich weißt du doch, wie wertvoll, die Zeit für dich ist und wie gut sie dir tut. Weshalb nimmst du sie dir dann nicht? Bleib immer bei dir und deinen Bedürfnissen. Entscheide in jedem Moment, was du brauchst und womit du dich wohl fühlst. Du wirst viel zufriedener sein.

Stell dir im zweiten Schritt vor, wie es wäre, wenn du dir die Zeit für dich nehmen würdest, die du brauchst. Wie zufrieden und wohl fühlst du dich? Wie verändert dies deinen Alltag? Was ist anders? Wie lebst du deine Beziehungen? Wie gestärkt und selbstsicher fühlst du dich? Diese Annahme und dein Verständnis für dich, stärkt dein Selbstvertrauen und deine Selbstsicherheit, weil du viel mehr bei dir bist und dem, was du wirklich brauchst.

 

Weshalb du Selbstmitgefühl brauchst

Schau liebevoll auf dein Leben und übe dich in Selbstmitgefühl. Selbstmitgefühl hat nichts mit Selbstmitleid zu tun. Beim Selbstmitleid leidest du mit dir und du begibst dich in die Opferrolle. Selbstmitgefühl bedeutet, dass du dich so annimmst, wie du bist und dir selbst wertschätzend begegnest.

Du fühlst mit dir, so wie eine liebe Freundin, dich versteht und Mitgefühl zeigt, kannst auch du dir selbst mitfühlend begegnen. Gehe achtsam und liebevoll mit dir um. Ich weiß, dass dies leichter gesagt als getan ist, doch gehe in kleinen Schritten voran. Du kannst dir immer Unterstützung holen, wenn du diese brauchst. Auf keinen Fall musst du diesen Weg allein gehen. Ich bin gerne für dich da.

Doch lasse diesen Schritt nicht aus. Du wirst immer mehr Verständnis für dich entwickeln. Daraus entwickelst du im nächsten Schritt mehr Selbstwert und gewinnst an innerer Stärke. Auch wenn es dir im Moment noch schwer fallen sollte, Verständnis für dich selbst zu haben, so versuche doch zumindest, dich selbst so zu behandeln, als hättest du Verständnis für dich. Probiere es aus, sag nicht, dass es bei dir sowieso nicht funktioniert. Ich bin mir sicher, mit etwas Übung und mehr Achtsamkeit, wird es dir gelingen, dir selbst verständnisvoller und liebevoller zu begegnen.

Vergiss nie, alles was du bei anderen bewunderst, trägst auch du in dir. Dies gilt auch für das, was dich an anderen stört. Oftmals sind dies Dinge, die wir uns auch wünschen. Vielleicht hast du dich nur nie getraut, dies laut auszusprechen und dir dies einzugestehen. Doch auch hier, verurteile dich nicht dafür. Nimm verständnisvoll an, dass es dir bis jetzt nicht möglich war, dies als einen Teil von dir anzunehmen. Egal was du auch machst, zeige Verständnis und du wirst alles verändern können.


Im Selbstverständnis liegt eine große Kraft

Mit diesen Tipps gelingt es dir, immer mehr Verständnis für dich selbst zu entwickeln. Im Verständnis und in der Annahme liegt die Kraft, die es dir ermöglicht stark fürs Leben zu werden. Dies ist der Ausgangspunkt, von dem aus, du mehr Selbstvertrauen und Selbstsicherheit aufbauen kannst.

Ich bin überzeugt davon, dass jeder in seinem Selbstvertrauen wachsen und selbstbewusster durchs Leben gehen kann. Jedoch nur, wenn es nicht nur beim Wunsch bleibt. Viele Menschen wünschen sich mehr Selbstvertrauen oder sie wollen endlich selbstbewusster sein, doch sie tun nichts dafür, dass sich ihr Wunsch auch erfüllen kann.

Den Zauberstab, der dir auf Knopfdruck mehr Selbstsicherheit schenkt, gibt es leider nicht. Doch weißt du was ich denke? Dies wäre auch nicht förderlich. Denn so würden wir stets in unserer bequemen Position verharren und verpassen dabei auch die Freude und den Stolz, wenn wir etwas Neues geschafft haben.

Ja, es kostet Mut, Überwindung und Willensstärke. Doch stell dir vor, wie großartig du dich fühlen wirst, wenn du dein Ziel erreicht hast, wenn du voller Selbstvertrauen deine Ziele und Träume angehst oder wenn du dich traust, deinem Chef selbstbewusst gegenüber zu treten und deine Meinung zu vertreten. Stell dir vor, du ergatterst deinen Traumjob, weil du an deinem Selbstvertrauen gearbeitet hast und nun im Vorstellungsgespräch selbstbewusst auftrittst und alle von deinen Fähigkeiten überzeugst.

 

Deine grossartigen Vorteile

Vielleicht denkst du jetzt, dass dies nur bei Menschen funktioniert, die offen und extrovertiert sind. Doch glaub mir, dem ist nicht so. Gerade als introvertierte, feinfühlige und leise Person, bist du in der Lage, dich in andere Menschen hineinzuversetzen und genau zuzuhören. Dies verschafft dir so viele Vorteile. Wenn du nun dazu noch genau weißt, wer du bist und was du willst, stehst du selbstbewusst im Leben.

Jetzt geht es nur noch darum, dass du lernst, dich mehr zu öffnen, in deiner Körperhaltung und Körpersprache, sowie deiner Art zu sprechen. Doch all dies sind Dinge, die du viel rascher lernen kannst, als du jetzt vermutlich denkst. Ich habe es so oft erlebt, wie Frauen schüchtern und unsicher zu mir in die Praxis kamen und wie sie nach der Zusammenarbeit voller Selbstvertrauen und Selbstsicherheit im Leben standen.

Veränderung ist immer möglich

Ich möchte, dass du weißt, dass nicht nur ich, die Verwandlung vom unsicheren, schüchternen Mäuschen zu einer selbstbewussten Frau geschafft habe, sondern auch ganz viele andere Frauen, die ich begleiten durfte. Vielleicht kommt dir der Mäuschen Begriff bekannt vor. In der Schule haben selbst die Lehrer gesagt, ich sei wie ein stilles Mäuschen, du kannst dir vorstellen, wie ich diesen Begriff verabscheut habe.

Heute kann ich selbstbewusst darüber stehen, denn ich weiß, dies gehört der Vergangenheit an und genau dies wünsche ich mir auch für dich. Lass dir von niemandem einreden, dass du etwas nicht kannst oder nicht in der Lage sein wirst, dies zu verändern. Dieser Artikel soll dir Mut machen. Dir aufzeigen, dass du alles schaffen kannst, was du dir wünschst. Sei bereit dazu, das zu investieren was notwendig ist, damit du innerlich stark wirst und voller Selbstvertrauen im Leben stehst.

Wenn du willst, dass andere dich verstehen, entwickle zuerst Verständnis für dich selbst. Wenn du dich Verständnis- und liebevoll behandelst, werden dies auch andere tun.

Schreib dir alles von der Seele und du veränderst dich

Ich möchte dir noch etwas auf den Weg mitgeben, dass dir hilft, dir selbst verständnisvoller zu begegnen. Vielleicht fällt es dir in gewissen Bereichen besonders schwer, dir selbst Verständnis entgegenzubringen. Schreib dir alle Bereiche auf, in denen dies so ist.

Wenn du dies hast, dann gehe in dich und frage dich selbst, weshalb es dir schwerfällt. Hast du etwas erlebt, dass es dir scheinbar unmöglich macht, Verständnis aufzubringen? Oder hast du etwas getan, dass du bereust oder wofür du dich schämst? Schreib dir alles auf, was dir in den Sinn kommt. Am besten setzt du dich in einer ruhigen Minute hin und schreibst dir alles von der Seele. Bewerte nicht, was sich zeigt, schreib es einfach auf.

Wenn alles raus ist, schau es dir nochmals an. Versuche zu verstehen, weshalb du dazumal so gehandelt hast. Wenn du dich dafür schämst, dann nimm dieses Gefühl an. Lass nicht zu, dass es dich weiter unnötig belastet. Nimm es liebevoll an und vergib dir selbst. Kein Mensch ist perfekt, wir alle machen Fehler und wir alle können daraus lernen und es beim nächsten Mal besser machen.

 

Lass los

Wenn es dir hilft, schreib das Erlebnis auf einen Zettel und verbrenne oder zerreiße ihn. Gleichzeitig lässt du los, was geschehen ist und vergibst dir. Spüre nach, wie befreiend es sich anfühlt, wenn diese negativen Gefühle dich nicht länger belasten. Vielleicht kannst du wahrnehmen, wie du mehr Luft zum Atmen hast oder wie sich dein Körper entspannt.

Freue dich daran, wie wirkungsvoll du dir selbst geholfen hast und achte dich darauf, wie es jetzt um dein Selbstverständnis steht. Wahrscheinlich kannst du nun etwas liebe- und verständnisvoller auf dein Leben schauen und dich leichter annehmen.

Wünschst du dir Unterstützung dabei?

Hier kannst du dich zu einem kostenlosen 30 – minütigen Gespräch anmelden und gemeinsam schauen wir, wie ich dich am besten unterstützen kann. Oder du schaust auf meiner Angebotsseite vorbei.

Deine Melanie